Medienbericht


092021

Ankünder präsentiert begrüntes Wartehaus

 

 

Die Wartehäuser an den Haltestellen der Landeshauptstadt sind vielerorts Dreh-und Angelpunkte an denen sich täglich viele tausend Menschen aufhalten. Daher liegt es auch im Interesse des Ankünders den Personen an diesen Plätzen im öffentlichen Raum einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, entwickelte der Ankünder gemeinsam mit der Stadt Graz einen Prototyp für ein begrüntes Wartehaus welches aus mehreren Gründen ein Vorzeigeprojekt ist. Die Funktionsweise des Pilotprojekts dient in erster Linie dazu, ein angenehmeres Mikroklima unter dem Wartehaus zu gewährleisten, das insbesondere an warmen Sommertagen für eine bessere Luftqualität und mehr Schattenflächen in Graz sorgt. Bepflanzt wurde das Wartehaus mit einem sich autark versorgenden Fetthennen-Gewächs. Das Erstprojekt kommt noch heuer zum Einsatz und dient als Erprobung für die Entwicklung möglicher weiterer grüner Wartehäuser. Damit folgt der Ankünder auch dem europaweiten Trend öffentliche Plätze nachhaltig zu kühlen.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Seite


Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch das Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie hier.